Praktika und Praxisbezug in Klasse 10

1-wöchiges Betriebspraktikum

Überblick

Ablauf: Die Schüler*innen besuchen eine Woche lang einen Betrieb, bei dem sie sich selber beworben haben
Dauer: 1 Woche
Anzahl Betriebe: 1 Betrieb

Wie laufen die Betriebspraktika ab?

Wir haben den Ablauf mit den einzelnen ToDo's für Schule/Lehrer, Schüler und Eltern nachstehend zusammengefasst. Sie können sich damit ein umfassendes Bild verschaffen, welche Aktivitäten pro Schuljahr hinsichtlich der Berufsorientierung geplant sind und wie das Thema im Unterricht eingebettet ist:

Organisatorischer Ablauf

Aufgaben der Schule/Lehrer*in:
 
 
  • Schule bzw. Klassenlehrer*innen stellen ein Infoschreiben für Praktikumsbetriebe zur Verfügung
  • Klassenlehrer*in besucht die Praktikanten*innen am Arbeitsplatz; Gespräch mit dem Betreuer vor Ort
 
Aufgaben des/der Schüler*in:
 
 
  • Schüler wählen ein Berufsbild, das sie noch kennenlernen wollen bzw. in dem sie eine Ausbildungs machne wollen und suchen potentielle Ausbildungsbetriebe in der Region
  • Schüler bewerben sich mit vollständigen Bewerbungsunterlagen 
  • Schüler*innen sind höflich, pünktlich, aufmerksam und interessiert
 
Aufgaben der Eltern:
 
 
  • Begleitung und Unterstützung bei der Berufswahl und Auswahl eines geeigneten Betriebs
 

Begleitung im Unterricht

Vorbereitung
 
  • Weiterführen des  Praktikumsordners mit passender Ordnerstruktur/Registern
  • Überarbeitung der eigenen Bewerbungsunterlagen
  • Gespräch über gutes Verhalten am Arbeitsplatz
  • Telefontraining:
    Einüben von Telefongesprächen mit dem Betrieb
  • Infos für das Halten von Berufsreferaten
Nachbereitung
 
  • Stimmungsbarometer
  • Ordnerbegutachtung 
    (Tagesberichte, Erwartungen, Selbst-und Fremdeinschätzung)
  • Präsentationen des Praktikumsberufs und Vorstellung des Praktikumsbetriebs

Weitere Themen in Klasse 10:
Elterninformation
> Beratungs-/Gesprächstermine der eltern mit der Berufsberaterin

Rund um die Arbeitswelt:
> Rechte und Pflichten von Auszubildenden
> Lohnabrechnung (Brutto - Netto)
> Ausgaben (Verkehr, Kleidung, Essen, etc.) und Sparen
> Private Versicherungen
> Wohnen (Wohnungssuche, Mietvertrag, Hilfen, etc.)

Eigenen Ausbildungsplatz suchen
> Ausbildungsstellen recherchieren
> Bewerbungsmappe nach Interesse für Ausbildungsberuf erstellen
> bewerben

Außerschulische Kontakte:
Berufsberatung:
> Vorstellung Wege nach dem Mittleren Bildungsabschluss

Infotage und Ausbildungsmessen:
> Information über Infotage der beruflichen Schulen in Reutlingen und der IHK-Ausbildungsbörse
> Information und ggfs. Besuch der Binea in Reutlingen
> Besuch der Sonnenbühler-Ausbildungsmesse (verpflichtend in den Veranstaltungsjahren)

... die Seite ist noch in Überarbeitung/Ergänzung...